Erste Schritte

Einrichtung

Bedienung und Status der maveo box der neuen Generation (erkennbar an einer multi-color LED) mit unterschiedlichen Farben.

LED-Anzeige

Konstant grünes Leuchten

1. Hoch- oder Herunterfahren der maveo box. 

2. Update wird geladen und installiert. 

3. Reset wird durchgeführt. 

Blaues Pulsieren (atmen)

maveo box ist betriebsbereit und mit WLAN verbunden.

Rotes Pulsieren

maveo box ist betriebsbereit, aber nicht mit WLAN verbunden.

Konstant blaues Leuchten

maveo box ist im Bluetooth®-Advertising-Modus. In diesem Modus sollte sich die maveo box nur bei der Kopplung mit dem Smartphone befinden, während du die maveo box mit dem Heimnetzwerk verbinden möchtest. 

Rotes Blinken

Fehler - Neustart ist erforderlich. 

Blaues und rotes Leuchten Soft Flash zur Wiederherstellung einer maveo box.

Reset-Taste

Kurzes Drücken

Neustart

>5 Sekunden Drücken

Reset: maveo box wird auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. 

Connect-Taste

Kurzes Drücken

Bestätigen der Einrichtung. Du wirst in der maveo app an der richtigen Stelle dazu aufgefordert. 

>3 Sekunden Drücken

Bluetooth®-Advertising-Modus wird aktiviert.

Bedienung und Status der maveo box der ersten Generation (erkennbar an einer nur roten LED)

LED-Anzeige

Konstantes Leuchten

1. Hoch- oder Herunterfahren der maveo box.

2. Update wird geladen und installiert.

Pulsieren

maveo box ist betriebsbereit und mit WLAN verbunden.

Puls & Blitz wdh.

maveo box ist betriebsbereit, aber nicht mit WLAN verbunden.

Puls & Doppelblitz wdh.

maveo box ist im Bluetooth-Advertising-Modus.

Schnelles Blinken

Fehler

Reset-Taste

Kurzes Drücken

Herunterfahren

>5 Sekunden Drücken

Reset: maveo box wird auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Connect-Taste

Kurzes Drücken

Bestätigen der Einrichtung.

>3 Sekunden Drücken

Bluetooth-Advertising-Modus wird aktiviert.

Damit du ein zweites Smartphone mit deiner maveo box verbinden kannst, lädst du zuerst die maveo app herunter und installierst diese auf dem zweiten Gerät.

Jetzt verbindest du das Smartphone mit dem WLAN-Netzwerk, in dem sich deine maveo box befindet.

Nun öffnest du die maveo app und gehst auf „maveo box einrichten“. Nachdem du die Datenschutzerklärung akzeptiert hast, tippst du auf die Schaltfläche „Meine maveo box ist bereits verbunden“.

Unter dem Punkt „maveo boxen im WLAN“ findest du deine bereits eingelernte maveo box. Diese wählst du aus und drückst nach der Aufforderung die gelbe Connect-Taste auf der Rückseite der maveo box. Jetzt ist dein zweites Smartphone verbunden.

Bevor du die maveo box einrichtest:
Hierfür benötigst du noch einen zusätzlichen USB-zu-LAN Adapter. Diesen kannst du im Online-Handel oder in Elektronikmärkten erwerben.

Stecke diesen in den freien USB-Steckplatz der maveo box.
Darüber hinaus benötigst du ein entsprechend langes Ethernet Kabel. Stecke dieses in einen freien LAN-Port des Routers und verbinden diesen mit dem USB-zu-LAN Adapter.

Wenn du nun in der maveo app eine maveo box hinzufügen möchten, wird dir diese als bereits verbunden angezeigt. Du musst im Folgenden nur noch einmal den Connect-Taster an der maveo box betätigen. Nun ist die maveo box dauerhaft in dein Netzwerk eingelernt.

Wenn du die maveo box bereits eingerichtet hast:
Installierst du das Ethernet Kabel einfach nach, du musst nichts mehr verändern oder noch einmal hinzufügen. Die Verbindung wird automatisch auf Ethernet umgeschaltet.

Stelle sicher, dass bei der Einrichtung der maveo box dein Smartphone mit dem Ziel Netzwerk verbunden ist, in das du die maveo box integrieren möchtest. Probiere erneut die Connect-Taste zu drücken und starte noch einmal, sobald dein Smartphone im richtigen WLAN ist.

Gut zu wissen: Wenn dieses Problem auftritt, gelangen einige Signale nicht durch dein Netzwerk von der maveo box zum Smartphone. Kontrolliere deshalb bitte die Einstellungen deines Routers. Aktiviere auf jeden Fall UPNP.
Stelle sicher, dass dein Smartphone, die maveo app und die maveo box alle Updates geladen und installiert haben. Wenn du Fragen hast, schaue dir in unseren FAQs die Anforderungen für Router und Netzwerk an. 

Das kann verschiedene Gründe haben: Diese sind davon abhängig, was du gerade einrichten möchtest:

Kontrolliere die fachgerechte Einrichtung des Gerätes und ob du in Reichweite bist. Achte bei WLAN-Geräten darauf, dass die Router- und Netzwerkeinstellungen korrekt sind.

Starte im Zweifelsfall den Einrichtungsassistenten erneut oder starte die maveo app oder die maveo box neu.

Stelle bei der Einrichtung der maveo box sicher, dass sich dein Smartphone und die maveo box in dem gleichen Netzwerk befinden.

Gehe in den Home-Bildschirm der maveo app und tippe in der Ecke rechts oben auf das +.
Achte darauf, dass du den maveo stick erst dann einstecken darfst, wenn du den Antrieb von der Spannungsversorgung getrennt hast. Also: Stecker zuerst aus der Dose ziehen!
Nach dem Einstecken des Sticks darfst du den Stecker wieder in die Spannungsversorgung stecken. Jetzt musst du nur noch den kleinen gelben Knopf auf dem maveo stick drücken. Ab jetzt hast du 30 Sekunden Zeit, in deiner maveo app nach Bluetooth® Geräten zu suchen. Nach dem Hinzufügen kannst du den maveo stick umbenennen.

Update gefällig? Wenn du die Firmware deines maveo sticks auf die Version 52.1.10 oder höher updaten möchtest, damit du auch das Licht deines Antriebes mit dem Smartphone steuern kannst, gehst du wie folgt vor:

Nach dem Update wirst du aufgefordert, den Antrieb einmal vom Netz zu nehmen. Dieses Mal lässt du den maveo stick eingesteckt. Daraufhin musst du den Stecker wieder einstecken und nur noch warten, bis der Countdown am Antrieb abgelaufen ist.

Übrigens: In unseren FAQ erfährst du unter »Kompatibilität« im Bereich »maveo system«, welche Antriebe mit den maveo sticks kompatibel sind.

Bedienung und Status des maveo stick

LED-Anzeige

Kein Leuchten Verbunden, alles in Ordnung. 

Kurzes Aufblitzen

Advertising Modus Whitelist: Ein maveo stick mit diesem Blinkverhalten war zuvor mit einer maveo box verbunden, diese Verbindung ist nun getrennt. Der maveo stick sucht automatisch nach den zuvor verbundenen maveo boxen, um sich wieder mit ihnen verbinden zu können. 

Doppelblitzen

Advertising Modus mit leerer Whitelist: Ein maveo stick mit diesem Blinkverhalten war noch nie mit einer maveo box verbunden, oder der maveo stick wurde resettet. Wenn du möchtest, dass dieser maveo stick dein Tor steuern soll, so musst du ihn erst mit der maveo box verbinden.

Schnelles Blitzen Verbunden aber nicht gepairt. (Error): Führe ein Reset durch und füge den maveo stick erneut in der maveo app deiner maveo box hinzu.

Button

Kurzes Drücken

Startet den Bluetooth® Advertising Modus oder unterbreche eine bestehende Bluetooth®-Verbindung.

>5 Sekunden Drücken

Löschen der Whitelist/Reset.

Verbindung zur maveo box nach Reset nicht mehr möglich.

Hierdurch werden alle gespeicherten Verbindungen des maveo sticks gelöscht. 

Mache dies nur im Fehlerfall oder nach Anweisung durch unseren Support. 

 

Was ist eine Whitelist? 

Eine weiße Liste auch Positivliste oder Ausnahmeliste genannt, bezeichnet in der Informationstechnik – im Gegensatz zu einer schwarzen Liste – ein Werkzeug, mit dessen Hilfe gleiche Elemente zusammengefasst werden, welche nach Meinung der Verfasser der Liste vertrauenswürdig sind. Dieses Verfahren stellt sicher, dass sich deine maveo sticks nur mit den zuvor von dir in Betrieb genommenen maveo boxen verbinden können und keine Verbindungen durch Dritte möglich sind. 

Gehe auf das Sandwich-Menu im Home-Bildschirm und dann auf »Mein Account«. Hier kannst du dir einen maveo cloud account anlegen. Du musst eine E-Mail Adresse verwenden, auf deren Postfach du Zugriff hast, damit du den Verifizierungscode bestätigen kannst. Ab jetzt kannst du die Tore auch von unterwegs steuern.

Während der Nutzung

Mach dir keine Sorgen!
Es gibt zwei Wege, dein neues Smartphone wieder sicher mit maveo zu verbinden.

1. Du hast einen maveo account: Lade dir einfach die „Smart with maveo“ App auf dein neues Smartphone. Ändere unbedingt sicherheitshalber das Passwort deines maveo accounts. Wie das geht, findest du hier "Ich habe mein Passwort vergessen, was kann ich machen?". Anschließend meldest du dich mit deinen neuen Anmeldedaten an. Jetzt findest du alle gespeicherten Inhalte wieder auf deinem Smartphone.

2. Du hast keinen maveo account: Ohne maveo account, musst du dich zuerst wieder lokal mit deiner maveo box verbinden. Dabei gehst du genau so vor, wie du es bei der Ersteinrichtung getan hast. Nur mit dem Unterschied, dass du nicht nochmal das Passwort für dein WLAN-Netzwerk eingeben musst.
Wie du bei der Ersteinrichtung vorgehst, haben wir dir im Artikel zur Ersteinrichtung beschrieben.

Eins noch: Zu deiner Sicherheit solltest du dein Smartphone auf jeden Fall mit einer Sperre, beispielsweise einem Zahlencode oder einer Gesichtserkennung vor dem Zugriff Unbefugter schützen. Falls dein Smartphone nicht durch eine Sperre geschützt war, setzte sicherheitshalber deine maveo box zurück. Die Vorgehensweise findest Du in dem Artikel "Ich möchte maveo nicht mehr nutzen oder verkaufen. Wie setzte ich die Geräte zurück?".

Wenn du deine maveo box neu starten möchtest, kannst du das entweder über die maveo app oder manuell machen.

1) Gehe hierzu in die maveo app und dann in die Einstellungen der maveo box. 

2) Nimm ein Sim-Tool oder eine Büroklammer und drücke damit kurz den Reset-Button auf der Rückseite deiner maveo box. ACHTUNG! Auf keinen Fall länger als 3 Sekunden drücken, dies löst einen Reset aus.

Ganz einfach! Dazu gehst du in die maveo app und dann auf Einstellungen. Unter deiner maveo box findest du das entsprechende Menu zum Herunterfahren der maveo box. Erst danach solltest du die Stromverbindung trennen.

Falls diese Option bei dir nicht vorhanden ist, kann einfach die Spannungsversorgung getrennt werden, ein Herunterfahren ist in dem Fall nicht notwendig.

Ganz einfach, aber der Reihe nach. Die Aktualisierung der Firmware von maveo, also beispielsweise maveo box oder maveo sensor h+t, ist geräteabhängig. Über ein Update für eine der Komponenten informiert dich deine maveo app.

Auf deinem Torbildschirm findest du links oberhalb der Torgrafik eine Warnung  wenn ein Update bereitsteht. Du wirst in der maveo app durch das Update geleitet. Wir empfehlen dringend, jedes verfügbare Update zu installieren.

Während des Updates müssen das Smartphone und die maveo app geöffnet bleiben. Überprüfe bitte vor dem Update, ob das zu updatende Gerät auch verfügbar ist (also der maveo stick beispielsweise im Antrieb steckt).

Wir bitten dich um einen Moment Geduld. Du kannst während des Updates das Tor nicht über die maveo app steuern, auch die Automatisierungen der maveo box sind solange ausgesetzt, bis das Update vollständig durchlaufen ist.

Ein Update der maveo app ist unabhängig hiervon. Wir empfehlen dir, in den Einstellungen deines Smartphones, grundsätzlich automatische App Updates zu erlauben. Damit bist du immer auf dem neuesten Stand. 

Nach einem Update der maveo app kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass du ausgeloggt wurdest. Logge dich wieder mit deinem maveo cloud account ein. Deine Tore und Einstellungen sind nach wie vor vorhanden.

Nein, Bluetooth® muss auf deinem Smartphone nicht eingeschaltet sein, um maveo zu bedienen. Die maveo app kommuniziert per WLAN mit der maveo box.
Eine Bluetooth®-Verbindung auf dem Smartphone benötigst du nur für die erste Inbetriebnahme, um die WLAN-Verbindung zwischen der maveo box und deinem Router einzurichten.

Das kommt vor, aber ein vergessenes Passwort ist kein Problem!
Gehe auf die Schrift »Passwort vergessen« unterhalb der Eingabefelder für deine Daten der maveo cloud. Hier folgst du den Anweisungen, um sich dein neues Passwort erstellen zu können.

Du hast die Wahl. maveo bietet dir zahlreiche Möglichkeiten, wie du deine Leuchten nutzen kannst:

Ab der maveo Stick Version 52.1.25 kannst du das Licht des Antriebs an- oder ausschalten, indem du auf die kleine Glühbirne oberhalb deines Torbildes im Home-Screen tippst.

Die Leuchten deiner smarten Geräte, z.B. deine Philips Hue Leuchten oder IKEA Trädfri, kannst du in folgendem Menu steuern: Gehe auf das Sandwich Menu, tippe auf »Verbundene Geräte« und wähle dann das zu steuernde Gerät aus.


Wie richte ich das maveo system ein?

Für die Einrichtung benötigst du ein Smartphone, ein WLAN-Heimnetzwerk, eine maveo box und einen maveo stick. Stelle sicher, dass die maveo box in der Nähe des Antriebs installiert wird, da diese eine Bluetooth® Verbindung hierzu aufbauen muss. Fallst du in deiner Garage noch keinen WLAN-Empfang hast, kannst du mit Hilfe von Repeatern nachrüsten, oder du verlegst ein Netzwerkkabel in deine Garage und verbindst dieses mittels eines USB-LAN-Adapters mit deiner maveo box.

 

Hier siehst du eine Schritt-für Schritt Anleitung:

1. Die maveo box solltest du nicht weiter als 1.4 Meter von einer Steckdose entfernt installieren.

2. Montiere zuerst die Wandhalterung. Dafür benötigst du einen 6mm-Bohraufsatz, die mitgelieferten Dübel und Schrauben und die    Wandhalterung.

I: Nutze die zwei Dübel für die Wandhalterung.
II: Richte die Aussparungen der Wandhalterung an den Dübeln aus.
III: Befestige die Wandhalterung mit den Schrauben.

3. Unterbreche die Stromzufuhr deines Torantriebs. Stecke den maveo stick ein. Schließe den Torantrieb wieder an den Strom an. 

4. Stecke jetzt das USB-C Ende des mitgelieferten Kabels in die maveo box.

5. Das andere Ende steckst du hinten in das Netzteil.

6. Erst NACHDEM du beide Enden verbunden hast, steckst du das Netzteil in die Steckdose.

Hinweis: Beim Starten des Videos wird Inhalt von Youtube geladen.

Achtung!

Nach dem Einstecken des Netzsteckers in die maveo box, blinkt diese kurzzeitig bunt auf. Danach leuchtet die maveo box für ca. 1 Minute konstant grün, dies ist das Zeichen dafür, dass die maveo box gerade hochfährt (Boot-Prozess). Währenddessen kannst du nicht mit der Installation fortfahren, du musst solange warten bis sie anfängt, rot zu pulsieren. Dies ist das Zeichen dafür, dass sie hochgefahren ist und nun offline ist. Die maveo box ist also (noch) nicht mit dem Internet verbunden. Die maveo box ist nun bereit, um sich mit der maveo app zu verbinden, fahre mit Schritt 6 fort.

 

Info für User der alten maveo box Generation:

Bisher gibt es zwei Modelle der maveo box, dir sollte ausschließlich die neueste Generation mit RGB-LED vorliegen. In einer frühen Version der maveo box war die LED ausschließlich in roter Farbe. Das Booten war hier durch ein konstantes rotes Leuchten dargestellt. Hochgefahren, aber offline, wurde durch ein Wechsel aus Blitz und Pulsieren in rot dargestellt.

6. Lade die Smart with maveo app vom AppStore oder Google Play auf dein Smartphone herunter.
7. Sobald die App heruntergeladen ist, öffnest du diese.
8. Folge dem Setup Prozess in der maveo app und verbinde die maveo box mit deinem WLAN Router oder den zuvor beschriebenen Alternativen.

Die nächsten Schritte, um maveo zu starten:

  • Verbinde das Smartphone via Bluetooth® mit der maveo box.
  • Gehe hierzu in der maveo app auf das (+) in der oberen rechten Bildschirmecke. Bestätige die Erlaubnisse für das Smartphone, damit die maveo app Bluetooth® nutzen und nach Geräten im Netzwerken suchen darf. Drücke die gelbe Connect-Taste der maveo box für mindestens 3 Sekunden. Die LED der maveo box leuchtet nun konstant blau. In der App wird anschließend eine neue maveo box angezeigt, es erscheint ein Bluetooth® Symbol mit maveo box auf dem Smartphone.
  • Hier werden dir die verfügbaren WLAN-Netzwerke angezeigt. Wähle dein Heimnetzwerk aus oder das Netzwerk deines Repeaters. Die Signalstärke sollte mindestens 50% betragen.
  • Jetzt musst du nur noch das WLAN-Passwort eingeben. Warte einen Augenblick, bis sich die maveo box mit deinem Netzwerk verbunden hat. 
  • Zur Bestätigung wirst du in der maveo app aufgefordert, noch einmal den gelben Button zu drücken, dieses Mal aber nur kurzzeitig. Mit diesem Schritt überprüft die maveo box, dass du das Recht zum Zugriff auf das maveo system besitzt. 


9. Setze die maveo box auf die Wandhalterung, bis sie einrastet.
10. Drehe die maveo box im Uhrzeigersinn auf den Halter.

Wie kann ich die maveo box mit LTE Stick einrichten?

Anleitung zur alternativen Nutzung von maveo, wenn du in deiner Garage keinen WLAN-Empfang hast.

Anforderungen an deine Garage:

Hinweis: Bitte prüfe vor der Installation, ob der LTE Empfang am Einsatzort der maveo box ausreichend ist. Begib dich hierzu an den Einsatzort der maveo box (z.B. in deine Garage im geschlossenen Zustand) und prüfe, ob du dort mit deinem Smartphone eine LTE/ 4G Empfang hast. Wir empfehlen eine Signalstärke von mindestens 50 %.

Das benötigst du:

  • Einen 4g-Surfstick mit einem USB-A-Stecker. 
  • Eine Prepaid SIM-Karte mit ausreichendem Datenvolumen oder ein ausreichender -
  • Vertrag für LTE/4G-Empfang.
  • Wi-Fi-Router und Internetverbindung einmalig zur Voreinstellung.
     

Anleitung

 

Nimm deine maveo box in einem lokalen Netzwerk in Betrieb. Hierzu kannst du dein heimisches WLAN oder LAN (mithilfe eines USB-LAN-Adapters) nutzen.
Sollten vor Ort weder WLAN noch LAN verfügbar sein, kannst du mit einem zweiten Smartphone einen mobilen Hotspot aktivieren, um die maveo box einzurichten. Bitte achte darauf, dass das Smartphone, mit dem die Einrichtung der maveo box durchgeführt wird, ebenfalls mit dem Hotspot des zweiten Gerätes verbunden ist.

Bei Ersteinrichtung: Führe die Aktualisierung der maveo box durch, damit sich diese auf dem neusten Stand befindet. Falls du nach der Ersteinrichtung nicht direkt nach der Aktualisierung gefragt wirst, löse die Aktualisierung bitte manuell aus. Hier erfährst du, wie du ein Update durchführen kannst: Wie funktioniert die Aktualisierung der Firmware meiner Geräte?

Verbinde deine maveo box mit der maveo cloud. Gehe dazu in die Einstellungen der maveo box und setze den Haken bei »Fernverbindung aktivieren«.

  • Prüfe, ob sich die maveo box erfolgreich mit der maveo cloud verbunden hat, indem du die WLAN-Verbindung auf deinem Smartphone deaktivierst und versuchst, das Tor zu bedienen.
  • Trenne die Spannungsversorgung der maveo box.
  • Damit du die SIM-Karte im LTE-Stick verwenden kannst, musst du zunächst die SIM-Sperre entfernen.
  • Hierzu kannst du dein iPhone, iPad oder Android-Smartphone nutzen.
  • Lege die für den LTE/4G-Surfstick vorgesehene SIM-Karte in dein Smartphone ein.

Bitte beachten: Die Vorgehensweise ist abhängig vom Hersteller und der Android-Version!

So gehst du unter Android vor:

  1. Öffne die Einstellungen deines Smartphones.
  2. Wähle den Menüpunkt „Sicherheit“.
  3. Suche nach dem Punkt „SIM-Sperre einrichten“ bzw. „SIM-PIN Optionen“ oder ähnlich. Wähle diesen aus.
  4. Im nächsten Menü kannst du entweder die PIN-Abfrage deaktivieren oder die PIN ändern. Zum Deaktivieren der PIN-Abfrage entfernst du einfach den Haken.

So gehst du bei Apple vor:

  1. Gehe zu „Einstellungen“ > „Mobiles Netz“ > „SIM-PIN“. Wenn du ein iPad besitzt, gehst du zu „Einstellungen“ > „Mobile Daten“ > „SIM-PIN“.
  2. Schalte deine SIM-PIN ein oder aus.
  3. Gib jetzt deine SIM-PIN ein, wenn du dazu aufgefordert wirst.
  4. Tippe auf „Fertig“
  5. Lege die SIM-Karte ohne PIN in den LTE-Stick ein.
  6. Stecke den LTE-Stick in den USB-Port der ausgeschalteten maveo box.
  7. Platziere die maveo box am Bestimmungsort und stecke das Netzteil in die Steckdose.
  8. Bitte warte, bis die maveo box hochgefahren ist und die rote LED gleichmäßig pulsiert.

Der LTE-Stick verbindet sich nun automatisch mit dem Mobilfunknetz. Die LED des LTE-Sticks leuchtet konstant blau sobald eine LTE Verbindung erfolgreich aufgebaut wurde. Sollte dies nicht der Fall sein, gedulde dich bitte einen Moment. Es kann helfen, die Positionierung der maveo box zu ändern, bis die LED am LTE-Stick konstant blau leuchtet.

Die maveo box ist nun online und über die maveo app bedienbar. Bitte beachte, dass du innerhalb der maveo app in der maveo cloud angemeldet sein musst.

 

Liste der kompatiblen Surfsticks (Stand: Februar 2020, entwickelt in Österreich, getestet in Deutschland):

  • HUAWEI E3372
  • Telekom Speedstick LTE V